Spielbetrieb


Allgemeine Regeln

Die Tennisplätze stehen allen Mitgliedern zur Verfügung und jeder sollte die Plätze so verlassen, wie man sie selbst gerne betreten möchte.

  â€˘ Das Spielen ist nur mit Tennisschuhen erlaubt.
  â€˘ Die Tennisplätze dĂĽrfen beim Spielen nicht zu nass oder zu trocken sein.
  â€˘ Bei trockenem Boden muss der Platz vor dem Spiel untergrundtief bewässert werden,
    dafĂĽr reicht normalerweise die Beregnungsanlage. Beim Spielen auf zu trockenen Plätzen
    wĂĽrde sich das Material bis zu fĂĽnf Zentimeter unter dem Boden lösen, es kommt keine
    Bindung mehr zustande und kurze Zeit später spielen wir, wie auf einem Sandplatz.
    Daher muss bei heiĂźem, trockenen Wetter auch in Satzpausen gewässert werden.
    Dazu benutzt ihr am besten die Handbrausen, die ihr nach der Benutzung abdreht und
    das Absperrventil zudreht, da sonst der Wasserdruck im Schlauch bleibt.
  â€˘ Beim Spielen kommt es immer wieder vor, dass Löcher oder Unebenheiten entstehen,
    tretet diese bitte direkt wieder zu und zwar entgegen der Richtung des Aushubs,
    da bei der Benutzung des Schleppnetzes sonst ein Loch bleiben wĂĽrde.
    Platzwart informieren, gilt fĂĽr den Fall, dass die Linien unterspĂĽlt, hochstehen
    oder ausgerissen worden sind.
  â€˘ Nach dem Spiel wird der Tennisplatz mit den Schleppnetzen komplett bis zum Zaun
    abgezogen, damit sich in den Unebenheiten am Rand nicht so leicht Unkraut und Moos
    entwickeln kann. Danach werden die Linien gekehrt, damit die nachfolgende Spieler
    einen schönen Platz vorfinden.
    
Gäste der Mitglieder dürfen selbstverständlich mitgebracht werden (3x pro Jahr),
die GebĂĽhr von 5 Euro (Stand 2021) pro Spieler ist ĂĽber das Vereinsmitglied
an den Vorstand zu entrichten.
Kinder und Jugendliche unter 18 dĂĽrfen kostenfrei spielen.
Auch bei Spieler-/innen aus Spielgemeinschaften entfällt die Gebühr.

moziloCMS 1.12 | Fünf vor Fünf | Sitemap